Villa Hügel Foto gruenwort.de

Am 21. und 22. Oktober 2017 lädt Sie unser Zweig Nordrhein-Westfalen in die "Grüne Hauptstadt Essen" ein. Neben der Mitgliederversammlung unser Gartengesellschaft erwartet Sie das unten stehende Programm mit Vorträgen und Exkursionen in und um Essen. Stimmen Sie sich doch einstweilen schon einmal mit diesem Film auf die "Grüne Hauptstadt" ein!

Das Anmeldeformular steht Ihnen hier in Kürze zur Verfügung.

 

Das Programm in Kürze

Es steht Ihnen hier zum Download bereit.

Freitag, 22. Oktober

Gemeinsames Essen der bereits angereisten Gäste im Restaurant „Hayati“ im Grillo-Theater

 

Samstag, 21. Oktober

Begrüßung im Haus der Technik

Führungen:

  • Park der Villa Hügel
  • 'Führung durch die Gartenstadt Margarethenhöhe
  • Führung durch das Moltkeviertel

Vortrag „Herbstgärten“ der Fotografin Ursel Borstell

Mitgliederversammlung

Kaffeepause

Vortrag „Gelebte Gartenkultur“ von Manfred Lucenz und Klaus Bender

Festliches Abendessen im Restaurant Parkhaus Hügel am Baldeneysee

 

Sonntag, 22. Oktober

Gartenbesuche:

  • Gärtnerei Arends-Maubach in Wuppertal Ronsdorf
  • Schloss Benrath mit Besuch der Ausstellung „Neue Gärten! Gartenkunst zwischen Jugendstil und Moderne“ und Einblicken in die Gestaltung des Gartens von Schloss Benrath
  • Gärten der Gartengestalter von Hermann Gröne und Thorsten Matschiess in Nettetal und Brüggen

 

Das Programm im Einzelnen

Freitag, 20. Oktober

Das Hayati im Grillo-Theater ist eine Gastronomie, die mitten in der Grünen Hauptstadt gelegen ist. Auf dem Weg vom Bahnhof zum Hayati (ca. 5 Min. zu Fuß) präsentiert sich die Kettwiger Straße, die nachdem man links zum Theaterplatz 11 abgebogen ist, zur Lichtburg, einem der ältesten Kinos in



Das Jubiläumsjahr der Gartengesellschaft hat mit dem Festakt im Charlottenburger Rathaus einen stimmungsvollen Höhepunkt erfahren, der uns aus unterschiedlichen Blickwinkeln den kulturellen und gesellschaftlichen Wert der Gartenkultur einmal mehr vor Augen führte:

So sprach Staatsministerin Prof. Dr. Maria Böhmer in ihrem Grußwort über die internationale Bedeutung von Gartenanlagen als Weltkulturerbe. Gabriele Schabbel-Mader öffnete in ihrem inspirierenden Festvortrag ein Füllhorn an Ideen dazu, wie unsere 



Quelle: Lupo by Pixelio

In diesem Jahr stand mit Frankfurt eine Großstadt mit ihren Gartenanlagen im Mittelpunkt der Tagung der Gartengesellschaft. Frankfurt, eine Stadt geprägt von dynamischem Wandel, erfindet nicht nur die Stadt, sondern auch ihre Gärten und Parks ständig neu. Dem architektonischen Stadtumbau, folgt unweigerlich eine Neudefinition der Grünen Oasen. Zur Jahrestagung der Gartengesellschaft hatten die Mitglieder Gelegenheit beispielhafte Projekte des grünen Stadtumbaus in Frankfurt bei ihren Exkursionen kennenzulernen.



Eine spannende und erfolgreiche Jahrestagung unserer Gartengesellschaft in Weimar liegt hinter uns. Es war eine Tagung in wunderbarem Ambiente und bei strahlend schönem Spätsommerwetter, und das Anfang November – davon hätten wir, als wir diese Veranstaltung organisiert haben, nicht zu träumen gewagt. Neben interessanten Stadtführungen zur klassischen Geschichte und zur frühen BAUHAUS-Ära konnten wir unter wirklich hervorragender und fachkundlicher Führung die Parks in Tiefurt und Belvedere besichtigen. Diese Region hat sehr viel zu bieten, in einem Vortrag über weitere Schätze der 



Seite 1 von 2

Impressionen

Jahrestagung 2016 in Berlin

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9