Weihnachten 2015Ein spannendes, wenn auch durch verschiedene Wetterkapriolen nicht immer ganz einfaches  Gartenjahr liegt hinter uns. Viele helfende Hände haben in unseren Zweigen ein herrliches Jahresprogramm für uns zusammengestellt: wunderbare Gartenbesuche und Gartenreisen, hochinteressante Vorträge aus allen Bereichen der Gartenkultur und natürlich die vielen beglückenden Begegnungen mit anderen Gartenfreundinnen und -freunden, die sich auf diesem Weg ergeben haben! Vielen herzlichen Dank an alle Organisatoren für diese schönen Jahresprogramme! Doch auch die Jahresprogramme 2018 stehen  schon für uns bereit. Schauen Sie doch einfach einmal auf den Seiten unserer Regionalgruppen  vorbei – es lohnt sich!

 

Und noch in diesem Jahr:

 

1. Dezember

Zweig Oberbayern

Mitgliederversammlung

 

8. Dezember

Zweig Oberbayern

Kunsthistorische Führung durch Caroline Gladorn: „Blumen auf Bildern der Neuen Pinakothek München“

 

8. Dezember

Zweig Berlin-Brandenburg

Weihnachtsfeier und Vortrag über die Hampton Court Flower Show

 

8. Dezember

Zweig Hamburg

Weihnachtsfeier

 

Nachruf auf Ursula Schnitzke-Spijker, 1947 – 2017 (Mitbegründerin des Zweiges Rhein-Main)

Ursula Schnitzke-Spijker ist am 28. Mai 2017 gestorben. Jeder, der ihren Garten und die fantasievolle Einrichtung ihres Hauses je gesehen hat, wird sie nicht vergessen. Sie war eine begnadete Gärtnerin und kreative Designerin und vor allem von einem ungeheuren Gestaltungswillen getrieben, dem sie trotz ihrer Behinderung durch schweres Rheuma immer folgte und der ihr Kraft gab und Ansporn war.

Nachdem sie mit ihrem Mann Klaas Spijker angefangen hatte, den Garten der Mutter behutsam umzugestalten, gewann sie 1991 gleich den 2. Preis

beim Privatgartenwettbewerb der Zeitschrift Schöner Wohnen. 1995 beteiligten sich Schnitzke-Spijkers an der Offenen Gartenpforte in Hessen und 2000 gehörten sie zu den Initiatoren der Gründung des Zweiges Rhein-Main der Gesellschaft zur Förderung der Gartenkultur. Nachdem ihr Mann 2004 gestorben war, ließ sie sich nicht unterkriegen, beteiligte sich weiter an der Offenen Gartenpforte und machte sogar noch den Führerschein.

Die letzte große gestalterische Herausforderung war 2014 die Renovierung des Elternhauses nach dem Tod der Mutter und die Gestaltung des verkleinerten Gartens. Nachdem alles nach ihren Vorstellungen gelungen war, war sie mit ihren Kräften am Ende - sie nahm keine Rücksicht auf sich und war getrieben von dem Willen alles so perfekt wie möglich und ihrem Anspruch entsprechend einzurichten.

Die Schönheit ihres Gartens wurde von renommierten Gartenfotografen für Zeitschriften, Bücher  und Gartenkalender eingefangen - das wird die Erinnerung an ihr Gartenparadies und seine Gärtnerin wachhalten. Die Trauerfeier fand am 10. Juni 2017 auf dem alten Friedhof in Gelnhausen, Ortsteil Hailer, statt.

(Ilse Henning)

Mitglied werden

Unser Informationsflyer wird derzeit überarbeit und steht demnächst wieder an dieser Stelle zum Download bereit! 

Die Jahresgebühr für eine persönliche Mitgliedschaft beträgt 70 €.

Für die Mitgliedschaft Plus sind es pro Jahr 95 €, sie berechtigt eine weitere am selben Wohnort lebende Person zur Teilnahme an unseren Veranstaltungen. Institutionen bieten wir die Mitgliedschaft zum einfachen Satz an. 

Unser Anmeldeformular finden Sie hier.

Spenden darüber hinaus sind steuerlich absetzbar