Liebe Gartenfreunde,

die Mitgliederversammlung in Essen vom 20. bis 22. Oktober war wieder einmal ein Familientreffen der Gartengesellschaft. Mitglieder der regionalen Zweige kommen zusammen, tauschen Erfahrungen aus, hören Vorträge, besuchen Gärten und Parks, so auch in der Grünen Hauptstadt Essen. Mehr darüber im Jahresrückblick.

Wir hatten hier im Norden ein schwieriges Gartenjahr mit Wind, Regen und nur kurzen sonnigen Intervallen. Jetzt werden die letzten Blüten eifrig von Bienen, Hummeln, Schmetterlingen und anderen fliegenden Nektarfans besucht, aber es ist unverkennbar: das Jahr neigt sich dem Ende zu. Auch unser Jahresprogramm läuft langsam aus. Es folgt schon die letzte Veranstaltung für 2017 im Zweig Schleswig-Holstein, die wir wieder mit einem angenehmen Abend ausklingen lassen wollen.

Dazu lade ich Sie ein am

Sonnabend, den 25. November 2016, 15:00 Uhr

Landhaus Schulze-Hamann, Segeberger Str. 32, 23813 Blunk,
Tel. 04557/99700  - Fax 04557/997020,
www.landhaus-schulze-hamann.de

Zur Stärkung beginnen wir mit hausgemachten Torten und Kuchen des Landhauses aus denen Sie ihre Wahl treffen können.  Wir werden auch einen Blick auf das Jahresprogramm für 2018 werfen. Im Mittelpunkt steht jedoch ein Beitrag, der uns versöhnen soll mit manchem Gartenleid: Das Jahr haben wir mit einem Vortrag über Kies- und Schotterwüsten in den Gärten begonnen – zum Ende unseres Jahresprogramms singt

Angelika Traub
"Ein Hohes Lied auf die Vielfalt und Schönheit lebendiger Gärten"

Viele von Ihnen kennen die Sprecherin des Zweiges Mitte und das Gartenkunstwerk, das sie zusammen mit Martin Traub im Solling geschaffen hat.

Zum Abschluss werden wir