Blaetterrauschen Nr 56 Medien Blick ins HeftLiebe Gartenfreundinnen, liebe Gartenfreunde,

Das Thema „Medien“ berührt uns aus beruflichen Gründen in besonderer Weise. Über 500 Jahre nach der Erfindung des Buchdrucks hat sich die Medienlandschaft und -nutzung in den letzten beiden Dekaden so schnell wie nie zuvor verändert – noch nicht einmal die Einführung des Rundfunks und des Fernsehens hat derart gewaltige Umbrüche bewirkt. Auch die ansonsten beschauliche Welt der Gartenmedien ist nicht mehr die, die man vor zwei Jahrzehnten kannte. Auf der einen Seite kämpfen Buchverlage ums Überleben und traditionelle Gartenzeitschriften beklagen dramatische Auflagenrückgänge, andererseits bieten uns die „Sozialen Medien“ eine ganz neue Möglichkeit des Informationsaustausches und der Interaktion.



Blaetterrauschen NR 54 GaertnerInen BlickNach seinen Ausflügen in die Zukunft und nach Amerika bleibt blätterrauschen mit dieser Ausgabe im Lande und widmet sich etwas sehr Naheliegendem, dem Gärtner selber.
Muss man sich den Gärtner als einen glücklichen Menschen vorstellen? Und wenn ja, gilt dies für den Profi wie für den Hobbygärtner? Unsere Autorin Prof. Ulli Gröttrup bejaht energisch und versucht, in ihrer Hommage an das Gärtnern die Seele des Gärtners zu verstehen. Anja Birne und Folko Kullmann stellen eine Reihe von herausragenden Staudengärtnern vor und erläutern deren Beitrag für die Schönheit, Vielfalt und Ökologie von Gärten: Beispiele für best practice.



Amerika! Dieses Heft von blätterrauschen blickt nicht nur über den Tellerrand, sondern gleich über den Atlantik. Und wir widmen uns dabei nicht nur den USA, sondern dem ganzen Kontinent. Wir tun dies konsequent mit allen Beiträgen und hoffen, dass so auch unsere Leser angeregt werden, sich mit der „Neuen Welt“ einmal aus der Gartenperspektive zu beschäftigen.

 Die Alte und die Neue Welt: Jonas Reif, Cassian Schmidt und Robert Hermann schildern die wechselseitigen Einflüsse zwischen Europa und Nordamerika und nehmen Gartengestaltung und Pflanzenzucht in den Blick. Folko Kullmann portraitiert Thomas Church und Roberto Burle Marx, zwei Pioniere der modernen Gartenarchitektur, und berichtet, wie



Blaetterrauschen NR 52 Baeume Blick

Unser Thema in diesem Herbst sind „Bäume“ mit allen Facetten, über die wir schreiben konnten. Es gäbe sicherlich noch vieles mehr zu sagen, aber es ist doch eine interessante Sammlung herausgekommen.

Günter Mader, ein Kenner auf diesem Gebiet, schreibt in seinem Leitartikel über Bäume als Gestaltungsmittel im Garten, in der Stadt und in der Landschaft.

Dass der Klimawandel mit veränderten Temperaturen, mit Stürmen und Trockenzeiten eine neue Pflanzenauswahl nötig macht, hatte schon unser letztes Heft „Zukunft“ angedeutet. Dazu hier das leidenschaftliche Plädoyer für neue Bäume in der Stadt und auf dem Land von Klaus Körber.



Hefte

Gegen eine Schutzgebühr von 6 € plus Porto können alle Ausgaben (falls nicht vergriffen) in unserer Geschäftsstelle angefordert werden.

  • BR_Nr_19_gemuese
  • BR_Nr_20
  • BR_Nr_41
  • BR_Nr_42
  • BR_Nr_43
  • BR_Nr_44
  • BR_Nr_45
  • BR_Nr_46
  • BR_Nr_47
  • BR_Nr_48
  • BR_Nr_49
  • BR_Nr_50
  • BR_Nr_51
  • arkadien
  • blaetterrauschen_blaetterrauschen
  • blaetterrauschen_blumenkunsttitel
  • blaetterrauschen_boom
  • blaetterrauschen_denkmalpflege
  • blaetterrauschen_exoten
  • blaetterrauschen_fremde_garten
  • blaetterrauschen_gartendesign_heute
  • blaetterrauschen_gartenreisen12003
  • blaetterrauschen_gartenundkunst12001
  • blaetterrauschen_gartenzimmer
  • blaetterrauschen_kinder12005
  • blaetterrauschen_klostergarten
  • blaetterrauschen_modeblumen22004
  • blaetterrauschen_schnitt
  • blaetterrauschen_spiele
  • blaetterrauschen_stadt-gruen
  • blaetterrauschen_wasser
  • blaetterrauschen_wir12006
  • obst_und_gemuse
  • rhein_main_ausgabe_29