Samstag, den 7.09.2019 um 17.00 Uhr

Führung mit Susanne Bauernfeind - Der Garten Alma de l'Aigle

Der versteckt liegende Garten ist Zeugnis der in Reformpädagogik und Gartenkultur engagierten Alma de l’Aigle (1889–1959). Sie beschrieb 1948 das väterliche Anwesen im Buch „Ein Garten“. Kurz vor der Überbauung konnte ein Teil des Gartens vom „Verein zur Förderung der Gartenkultur“ wegen seiner individuell gestalteten Schöpfung, des naturphilosophischen Ansatzes und der Bestände rarer Rosen- und Obstsorten als Fragment gerettet werden. Das eingetragene Naturdenkmal gehört jetzt der Stiftung Anscharhöhe. Pflege und Unterhaltung im historischen Sinne hat die Stiftung Denkmalpflege übernommen. 

Veranstalter: Geschichtswerkstatt Eppendorf

Treffpunkt: Wäscherei der Stiftung Anscharhöhe, Zugang über Tarpenbekstraße 107, 20251 Hamburg