JAHRESPROGRAMM 2019

 

FEBRUAR

7.2.2019 – 17.00 Uhr

„Der Landschaft auf der Spur“- Führung durch die Künstlerin Karin Haenlein

Neben der innovativen Sicht aus der Natur besticht Heinrich Reinholds Werk vor allem durch seine ungewöhnliche Wahl der Bildausschnitte, sein kompositorisches Geschick und seine fragil-kristalline Zeichentechnik. Zu sehen sind: Naturstudien, Stadt- und Hafenansichten, sowie Landschaftsdarstellungen. Seine Skizzen in Öl bestechen durch Farb- und Lichtwerte. H.R. (1788-1825) hat mit seinen Arbeiten maßgeblich die Entwicklung der deutschen Kunst im ersten Drittel des 19. Jhd. beeinflusst.

Ort: Hamburger Kunsthalle, Treffpunkt: Kassenraum, max. 25 Personen
Eintrittspreis 12€
Anmeldung: bis zum 1.2.2019 bei Mechthild Führbaum (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel: 0404604111)

 

23.2.2019 – 15.00 Uhr

„Stauden und Staudenverwendung in Zeiten der Globalisierung und Klimawandel“
(Vortrag von Prof. Dr. Norbert Kühn, TU Berlin)

Für unsere gemeinsame Veranstaltung mit dem Zweig Schleswig/Holstein konnte Karin Wiedemann Prof. Dr. Kühn von der TU Berlin zu diesem hochaktuellen Thema einladen.

Ort: Baseler Hof, Esplanade 11, 20354 Hamburg
Kaffee und Kuchen Gedeck 9.50 €
Anmeldung: bis zum 16.02.2019 bei Monika Helmbock (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel: 040 4807966)

 

MÄRZ

8.-10-3.2019

Kurzreise zum „Schneeglöckchenfest“, Gut Bustedt

Zwei Tage in Ostwestfalen. Der Garten eines Mitglieds, das Museum Marta von Frank Gehry, ein Stadtspaziergang, auf dem uns die Geschichte der starken Frauen von Herford erzählt wird, beschäftigt uns am Freitag. Den zweiten Tag verbringen wir auf dem Frühlingsmarkt rund um Schneeglöckchen und andere Lieblingspflanzen, veranstaltet von den Mitgliedern des Zweigs Ostwestfalen.

Anmeldung und Programm folgt in einem Rundbrief

 

14. März - 19.00 Uhr

Warburgs Garten auf dem Kösterberg

Vortrag von Dr. Joachim Schnitter, selbständiger Gartenhistoriker und Freiraumplaner

Dieser heute größtenteils in Privatbesitz befindliche Garten ist wenig bekannt. Lediglich ein heute öffentlicher Teil des ehemals größeren Anwesens, der "Römische Garten" in Blankenese ist detailliert untersucht und bei Gartenfreunden und -historikern gleichermaßen als Kleinod der Hamburger Reformgartenkunst geschätzt. Öffentlich weitgehend unbeachtet sind jedoch die teils dramatischen Geschehnisse um Parzellierung vs. Erhalt des Anwesens, die während der NS-Zeit und in der frühen Nachkriegsgeschichte stattfanden. Warburgs Garten darf mit Recht als einer der kulturgeschichtlich bedeutsamsten Gärten Hamburgs bezeichnet werden, dessen heutige Gestalt nur vor dem Hintergrund der damaligen Geschehnisse verständlich wird.

Ort: Bibliothek im Warburg-Haus, Heilwigstr. 116, Hamburg-Eppendorf

 

 

APRIL

25.4.2019 – 18.00 Uhr

„Die heilende Wirkung von Stadtnatur“ - Vortrag und Diskussion von und mit Norbert Nähr, Dipl.Ing. Städtebau/ Stadtplanung

Neue Formen von Gesundheits- und Gemeinschaftsförderung im Stadtgrün – Von der Parkpflege (GreenGym) bis zum Bewegungs- und Heilgarten. Norbert Nähr berichtet über die Arbeit und die Visionen des gemeinnützigen Vereins „heilende Stadt“. Dem Verkehrslärm, den täglichen Staus und der Hektik im städtischen Alltag gilt es mit zukunftsweisenden und gesundheitsfördernden Projekten, mit Naturverbundenheit und Gemeinschaftsbildung in den zahlreichen Parks und Grünanlagen Hamburgs entgegenzuwirken. Seit 2013 bietet heilende Stadt das in England erfolgreiche Angebot GreenGym der Conservation Volunteers als offizieller Partner in Deutschland an.

Ort: Kulturetage Altona e.V., Große Bergstraße 160, 22767 Hamburg

Zu erreichen in 5 Gehminuten vom Bahnhof und Busbahnhof Altona, die Busse 283,112 und 37 halten direkt vor der Tür, im Erdgeschoss befindet sich das Café BERGTAGS

Anmeldung: bei Karin Geese: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 040 5407610

 

MAI

2.5.-7.5.2019

Jahresreise an die Côte d’Azur

Privatgärten, Parks und Museen werden einen guten Einblick in diese besondere Landschaft vermitteln, in der die Engländer im letzten Jahrhundert zauberhafte Gärten angelegt haben.

Anmeldung erfolgt durch einen Rundbrief

 

25.5.2019

Tagesfahrt zum Rhododendronpark in Bremen

Der zweite Versuch für die Führung mit Dr. Schepker durch „seinen“ Park in Bremen, nachdem er die Heimat der Rhododendren in einem Vortrag im März 2018 bei uns vorgestellt hatte und der wegen der verfrühten Blüte im Mai 2018 ausgefallen war.

Anmeldung: an Monika Helmbock (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel: 040 4807966)

 

JUNI

18.6.2019 - 19.00 Uhr

„Reformgartenkunst im Hamburger Raum“
(Vortrag von Dr. Ing. Joachim Schnitter)

Mit dem Anspruch, eine bisher als bloß dekorativ verstandene Gartenkunst endlich mit drängenden Gesellschaftsbedürfnissen zu versöhnen, entwickelte eine Planer- Avantgarde zu Beginn des 20. Jahrhunderts einen neuen Gartenstil. Der Vortrag wird wichtige Reformgärten dieser Zeit im Hamburger Raum behandeln, ihre Protagonisten vorstellen und ihre Konzeption erläutern.

Ort: Akademie der Künste, Klosterwall 23 20095 Hamburg

Anmeldung: bei Heidi Lücke (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel: 040 81997757)

 

JULI

4.7.-7.7.2019 „Kunst und Garten in Franken“

Kurzreise nach Thüngersheim / Würzburg

Die wunderschöne Mainregion und deren Kunst werden wir bei einem guten Schoppen Wein genießen.

Anmeldung erfolgt in einem Rundbrief

 

13.7.2019

Offene Gartenpforte

Ort und Uhrzeit werden noch bekanntgegeben 

 

AUGUST

25.8. 2019, 14.00 Uhr

Besichtigung des Obsthofes der Familie Claus Harry und Susann Eckhoff, 21723 Hollern-Twielenfleth, Twielenfleth am Deich 52

Der Familienbetrieb besteht seit 1869 und wird heute in der fünften Generation bewirtschaftet. Die sympathischen Eheleute Claus Harry und Susann Eckhoff stehen nicht nur viermal in der Woche auf den großen Wochenmärkten in Hamburg, sondern betreiben auf 30 Hektar Ackerfläche ihren Obstanbau im Alten Land. Nicht nur eine Vielzahl von Apfel-, Birnen- und Pflaumensorten, sondern auch Aprikosen und Kirschen gehören zum Sortiment. Über die Herausforderungen beim kontrollierten, integrierten Anbau und das Geheimnis der Sommerpraline werden wir uns an Ort und Stelle informieren können. Danach legen wir eine Kaffeepause im Fährhaus Twielenfleth mit Blick auf die Elbe ein.

Bitte lassen Sie uns Fahrgemeinschaften bilden, um die ca.44 Kilometer von Hamburg zum Obsthof zurück zu legen.

Anmeldung und Koordination: Karin Geese, Tel.: 0405407610 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

SEPTEMBER

keine Veranstaltung

 

OKTOBER

11.10. bis 13.10.2019

Mitgliederversammlung in München

 

NOVEMBER

18.11.2019 19.00 Uhr

„Frühlingsblüher und Blumenzwiebeln“
(Vortrag von Jacqeline van der Kloet)

Die Landschaftsarchitektin und Gartendesignerin Jacqueline van der Kloet ist schon länger eine Wunschkandidatin von unseren Mitgliedern. Sie ist eine Spezialistin von Blumenzwiebeln, mit ihren traumhaften Kombinationen von Stauden und Gräsern erreicht sie eine Blütezeit, die sich fast über das ganze Jahr erstreckt. Van der Kloet arbeitet inzwischen fast ausschließlich an der Planung öffentlicher Anlagen. Mit Piet Oudolf hat sie mehrere Projekte in New York und Chicago verwirklicht.

Ort: Warburg Haus, Heilwigstr. 116, 20249 Hamburg

Anmeldung: bei Monika Helmbock (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel: 040 4807966)