Dank an die Fotografinnen und Fotografen

 

Zum Gelingen unserer Website haben sechs hervorragende Gartenfotografinnen und –fotografen freundschaftlich beigetragen. Für ihre spontane und großzügige Unterstützung sagen wir an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön! Zwei von ihnen sind schon lange Jahre Mitglieder unserer Gesellschaft, aber auch die anderen vier haben keinen Augenblick gezögert, uns einige ihrer schönsten Motive zur Verfügung zu stellen – und was die Mitgliedschaft angeht, da denken wir positiv, was nicht ist, kann ja noch werden. 

Wir weisen darauf hin, dass diese Fotos dem Urheberschutz unterliegen.

 

 

Nik Barlo jr.

 

altNik Barlo jr. studierte Freie Kunst und Visuelle Kommunikation an der Universität Kassel. Sein zentrales fotografisches Thema ist die gestaltete Landschaft. Er gilt als Spezialist für Komposition und das Spiel mit Licht. Zahlreiche internationale Arbeiten über private und öffentliche Parks und Gärten erschienen in renommierten Buch- und Zeitschriftenverlagen. Neben seinem fotografischen Werk arbeitet und lebt er als Künstler, beharrlich jede Schublade verweigernd. 1989 gründete Barlo jr. das „Global Arts Museum“, eine Künstlerplattform, die seither mit zahlreichen Aktionen von sich reden machte. In seinem Wohnort Grebenstein bei Kassel initiierte er  „Denklehrpfade“, die Positionen der abend- und morgenländischen Geistesgeschichte aufzeigen. Schlichte Granitbänke und Stelen mit 39 eingemeißelten Zitaten aus drei Jahrtausenden laden den geneigten Wanderer zur Beschäftigung mit den Grundfragen menschlichen Denkens ein.  Mehr unter: www.eco-pfade.de Denklehrpfade I-III Grebenstein, der geistesgeschichtliche Eco-Pfad. 

 

 

 

Christa Brand

 

Christa BrandChrista Brand wurde an der Bayerischen Staatslehranstalt für Fotografie in München ausgebildet und hat die Meisterprüfung mit Auszeichnung abgeschlossen. Seit 1995 hat sie sich auf Gartenfotografie spezialisiert.

Ihre Fotos werden in renommierten Gartenzeitschriften, wie  z.B. Landlust, GartenSpaß, GartenTräume, Wohnen & Garten, Grün, Mein schöner Garten, Mein schöner Landgarten, Gärtnern leicht gemacht, Gartenflora und Gartenpraxis veröffentlicht.

Ihre Bücher und Kalender erscheinen bei DVA und Weingarten. Die englische Gartenagentur GAP Gardens zeigt eine Vielzahl ihrer Bilder. Sie lebt mit ihrer Familie in Ismaning bei München.

 

 

 

 

Sebastian Kaps

 

altSeit seiner Kindheit liebt es Sebastian Kaps zu zeichnen und zu fotografieren. Damals ahnte er noch nicht, dass er später sein Geld damit verdienen würde. Heute ist er als Architektur- und Werbefotograf sowie als 3D-Illustrator tätig.

Vom Privatjet bis zur Plastikdose fotografiert er für große und kleine Auftraggeber in und außerhalb Deutschlands alles, was irgendwie vor seine Kamera passt. Was nicht fotografierbar ist, baut er in einer 3D-Software fotorealistisch nach. Sebastian Kaps hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Bildbände über die verschiedensten Themen veröffentlicht - u.a. über diverse Städte wie Dresden, Leipzig oder Weimar sowie über romanische Architektur in Sachsen-Anhalt.

Seine große Liebe in fotografischer Hinsicht  gehört der Landschaftsfotografie - vom Sturm gepeitschte Wolken, glühendes Abendrot, Wälder im Morgennebel oder blühende Frühlingswiesen. Sebastian Kaps lebt mit seiner Frau, zwei Töchtern, sieben Katzen und drei Hunden in einem Haus im Dessau-Wörlitzer Gartenreich.

 

 

 

 

Kristin Lammerting

 

altKristin Lammerting, selbst in einem großen Garten aufgewachsen, ist so begeistert von Englands Gärten, dass sie einen Garten in diesem Stil in Köln verwirklicht hat. Zudem hat sie ihr Hobby zum Beruf gemacht und verfasst Gartenbücher, von denen drei mit dem Deutschen Gartenbuchpreis ausgezeichnet wurden:

Knotengärten, Grenzenlose Gärten – Die Traumgärten Neuseelands entdecken und Eleganz im Beet

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Marion Nickig 

 

"Marion Nickig gilt in Deutschland als Vorreiterin einer einfühlsamen und sinnlichen Pflanzenfotografie, die geprägt ist von botanischen Fachkenntnissen und einem weitreichenden Hintergrundwissen. Sie studierte Grafik-Design bei dem legendären Professor Willy Fleckhaus an der Essener Folkwangschule sowie an der Universität GHS Essen und Wuppertal. Ein Studienaufenthalt in der Toskana weckte ihr besonderes Interesse an der Blumen- und Gartenfotografie. Seit 1981 entstanden zunächst Reportagen für das FAZ Magazin, später folgten Veröffentlichungen in weiteren renommierten Garten- und Wohnzeitschriften, wie z.B. Gartenpraxis, GartenSpaß, GartenTräume, Gärtnern leicht gemacht, Grün, Landlust, Mein schöner Garten und Wohnen & Garten. In Zeitungen sind ihre Fotos über die Presseagentur dpa vertreten. Bücher und Kalender erscheinen u.a. in den Verlagen BLV, Callwey, Gräfe und Unzer, Insel, SchöfflingUlmer und Weingarten."

 

 

 

 

Gary Rogers

 

Gartenfotografie ist sein Metier. Gary Rogers, gebürtiger Neuseeländer und Wahlhamburger, fotografiert seit über 15 Jahren Gärten in ganz Europa und in den USA. Während er früher namhafte Größen des Musikbusiness, wie die Beatles, Tom Jones oder Dusty Springfield als Tour-Fotograf begleitete, sind heute Blumen seine Topmodels - für sie ist er von April bis Oktober fast ununterbrochen unterwegs, immer auf der Suche nach dem perfekten Motiv und dem unverwechselbaren Moment des magischen Lichts. Als Profifotograf versteht er es meisterhaft, jeden Garten, egal ob kleine oder große Gartenparadiese, von berühmten Persönlichkeiten oder auch ganz unbekannten Menschen, auf dem Land oder in der Stadt, in all seinen Facetten ins richtige Licht zu setzen.

Gary Rogers , der seit 25 Jahren mit seiner Familie in Hamburg lebt, ist Mitbegründer der “Professional Garden Photographers Association“ sowie der internationalen Bildagentur “The Garden Collection“ in London. Seit vielen Jahren arbeitet er für verschiedene renommierte Zeitschriften und Buchprojekte. Für seine Arbeiten wurde er inzwischen mehrfach ausgezeichnet - u. a. mit dem Deutschen Gartenbuchpreis, der Goldmedaille der Royal Horticultural Society und dem International Garden Photographer of the year Award. 

 

 

 

 

^ Zum Seitenanfang